St. Pauli Blog: Interview mit Kamil Klaasse zu St. Pauli, Amsterdam, PlanBude

Lesenswert: Kamil Klaasse von NL Architects (im Team mit BeL die Gewinner des städtebaulichen Wettbewerbs für die ESSO-Häuser), interviewt im St. Pauli Blog. „Auf dem Kiez gibt es eine einzigartige Energie und Mentalität. Die Leistung der Planbude war sehr hilfreich beim Versuch zu verstehen, wie St. Pauli genau tickt. Es ist wichtig, dass die Planbude […]

Workshop: Wir gehen Gasse 2 – Sa 12.12.2015, 15 Uhr

Die Neue Gasse: Diesmal geht es um Läden, Schuppen, Kaschemmen, Funktionen, die den Charakter der Quartierstwiete prägen sollen. Was soll man dort machen können? Was würden Sie gerne dort erleben? Was passt da hin? Was fehlt? Gerne mit konkreten Vorschlägen oder Vorhaben. Kommen Sie vorbei, denken und diskutieren Sie mit! Samstag, 12.12., 15 – 18 […]

PlanBude-Intro: Knack‘ den St. Pauli Code!

Die PlanBude wurde 2014 gegründet um die Wunschproduktion für die Neuen Esso-Häuser in Hamburg-St. Pauli zu organisieren. Die PlanBude entwickelt neue, durch Kunst geprägte Ansätze, wie Stadt anders geplant und gebaut werden kann: Planung mit dem Wissen der Vielen Der Gründung der PlanBude ging eine jahrelange Auseinandersetzung um den Erhalt des Ensembles vorraus, die besonders […]

Archdaily about the winning design by NL and BeL

„When a new development, cleansed of history, tries to heal itself it often becomes little more than a scarred version of what once was. Usually though this process happens off site, behind closed doors, and without the the “boots on the ground” input garnered from a well-devised strategy like PlanBude. In light of this, the […]

Wir gehen Gasse – Workshop am Sonntag 8. Nov. 2015, 15 – 18 Uhr

Nach dem städtebaulichen Wettbewerb geht es nun in die Ausarbeitung des Gewinnerentwurfs von NL und BeL Architekten. Die haben, statt eines Quartiersplatzes, eine Gasse entworfen. Auch so etwas hatten sich einige der NachbarInnen gewünscht – Stichwort „Jugendpassage“. Doch wie soll diese Twiete sich anfühlen? Wir von der PlanBude glauben: Da  steckt ein tolles Potential drin, […]

Finnissage – Infos, Dialog, Party 25.10.2015, 16 – 20 Uhr

  Wir stossen an! Finissage der Ausstellung der Architekturentwürfe 25.10.2015 16-20h mit … Führung am Bauzaun … Film-Clip zum Gewinner- Entwurf von NL / BeL … Musik von der allseits geschätzten Frau Kraushaar … warme Speise und Getränke

And the Winner is: NL-Architects and BEL- Architekten!

And the Winner is: NL-Architects und BEL Architekten! Presserklärung der PlanBude zum Ergebnis Städtebaulicher Wettbewerb Spielbudenplatz ESSO-Häuser: Das niederländische Architekturbüro NL-Architects und BEL-Architekten aus Köln haben mit einem mutigen gemeinsamen Entwurf den St. Pauli-Code getroffen und den Wettbewerb Spielbudenplatz gewonnen. Ausgelobt vom Bezirk Hamburg-Mitte und der Bayerischen Hausbau, ist die Entscheidung der Jury deutlich und […]

St. Pauli Code in der Süddeutschen Zeitung

Foto: Margit Czenki für PlanBude Till Briegleb schreibt am 12. August 2015 in der Süddeutschen Zeitung über den „St. Pauli-Code“: Entstanden ist das Regelwerk im Rahmen der sogenannten Plan Bude (…) Der aus 2000 Beiträgen destillierte „St.-Pauli-Code“ formuliert nun durchaus exemplarisch Grundsätze, die nicht nur für die Neubebauung des Areals, sondern für die Zukunft des […]

10. Juli 2015: Gläserne Werkstatt ESSO-Häuser – Erste städtebauliche Entwürfe der Architekturbüros

Die Neuplanung der ESSO-Häuser geht rasant in die nächste Phase: Der Städtebauliche Wettbewerb läuft auf Basis der Ergebnisse, die die PlanBude in St. Pauli eingesammelt und ausgewertet hat. Jetzt präsentieren die eingeladenen Architektur-Büros erste Zwischenstände. In einer öffentlichen Werkstatt können Sie die ersten Entwürfe anschauen, sich in die Ideen der 11 Architekturbüros hinein denken, nachfragen, […]

Ergebnisse und erste Vereinbarungen zwischen PlanBude, Bezirk & Eigentümer, Mai 2015

Ergebnisse und erste Vereinbarungen zwischen PlanBude, Bezirk & Eigentümer in Kurzform = Basis für den Städtebaulichen Wettbewerb ESSO-Häuser Stand Mai 2015 – KEINE Eigentumswohnungen, KEIN Bürokomplex. 8.700 qm –————— geförderte Wohnungen, davon: 5.700 qm –—————- „erster Förderweg“/ EUR 6,20 qm / für die Bedürftigsten 3.000 qm –—————- für experimentellere Wohnformen, Aneignung, Baugemeinschaften in Mietwohnungen, gefördert […]