Öffentliche Plandiskussion 22.11.2016 / 19:30 / St. Pauli Schule

Jetzt wird ’s amtlich! Denn jetzt wird der Bebauungsplan geändert. Das macht die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte auf Basis der Ergebnisse des PlanBude-prozesses. Startschuss für das Verfahren ist die Öffentliche Plandiskussion am 22. November, Einlass 18:30, Beginn 19:30, in der Cafeteria der Ganztagsschule St. Pauli. Hinkommen, und, wie es auf den amtlichen Plakaten heißt: „Anhören. Mitreden. Bebauungsplan-Entwurf St. Pauli 45 (Spielbudenplatz 5-13)“

Bebauungspläne sind so etwas ähnliches wie Gesetzesvorhaben. Das „offizielle“ Verfahren beginnt am 22. November 2016 mit der ÖPD (= öffentliche Plandiskussion). Darüber hat die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte die Hoheit, und die Durchführung liegt in der Regie des Fachamts für Stadt- und Landschaftsplanung. Die PlanBude vertritt die Wünsche der St. Paulianer*innen und die Ergebnisse des PlanBude-Prozesses ganz offiziell im gesamten B-Plan-Verfahren. Auftakt am gewohnten Ort: In der Caféteria der Ganztagsschule St. Pauli / Stadtteilschule am Hafen.

009_dachdetail-geaendert

So umfassend wie dieser B-Plan sind solche Verfahren selten vorbereitet: Das intensive vorgezogene Beteiligungsverfahren der PlanBude ist Grundlage für inzwischen zwei Wettbewerbsstufen und ein schon ziemlich detailliert durchgearbeitetes Projekt.

daecher-geaendert

OLYMPUS DIGITAL CAMERA